WERBUNG

auf www.kulturonline.ch

Möchten Sie auf Kulturonline werben?

Nutzen auch Sie die preis-
werte Werbeplattform für Ihr Unternehmen.

Weitere Informationen unter Kulturonline:
Helena Hohermuth
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
T. +41 (0)71 910 08 00.

Zu den Aktualitäten: Link-Empfehlungen von Kulturonline ...
news.heute.ch    polizeinews.ch


Internationaler Liechtensteiner Presseclub (LPC) feiert 50-Jahr-Jubiläum in Vaduz

50-Jahr-Jubiläum Internationaler Liechtensteiner Presseclub bei S.D. Fürst Hans-Adam II. auf Kulturonline.ch S. D. Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein bekommt von Peter Rutz, Präsident vom Internationalen Liechtensteiner Presseclub (LPC), die Erstausgabe der Jubiläumszeitung beim Apéro im Schloss Vaduz. (c) Fotos: ROPO/MuA/Kulturonline.ch

Ein halbes Jahrhundert unter dem Patronat der Fürstenfamilie und im Dienst der Medien
Namhafte Journalisten und LPC-Mitglieder aus dem Fürstentum Liechtenstein, Österreich, Deutschland und der Schweiz trafen sich am 8. Februar 2019 in Vaduz, um sich an die Gründung des Internationalen Liechtensteiner Presseclubs in einem speziellen Festakt zu erinnern. S.D. Fürst Hans-Adam II. von und zu Liechtenstein begrüsste die Gäste zu Beginn des Anlasses im Schloss Vaduz im Namen der Patronatsfamilie bei einem Apéro.
Gemeinsam mit dem LPC-Präsidenten Peter Rutz erinnerte S. D. Fürst Hans-Adam II. in kurzen Worten an die vergangenen medialen, politischen und wirtschaftlichen Jahrzehnte, an den Initianten und ehemaligen LPC-Präsidenten Walter B. Wohlwend, der das Amt ehrenvoll und mit viel Umsicht während 41 Jahre ausführte und jüngst leider verstarb. Der Wandel der Medienwelt nahm viel Platz in den individuellen Gesprächen ein.
Gruppengespräch mit Ehrengästen beim 50-Jahr-Jubiläum ILPC in Vaduz auf Kulturonline.ch Gruppengespräch (von rechts) mit S. D. Prinz Nikolaus von und zu Liechtenstein, Regierungschef Adrian Hasler, LPC-Präsident Peter Rutz und Markus Klement, Landesdirektor ORF-Vorarlberg.
 
Liechtensteiner Presseclub als wertvolle Kontaktstelle
«Der Presseclub hat in der ersten Hälfte seines Bestehens beinahe Pionierarbeit im Bereich der Medienkommunikation geleistet: Als Plattform für die Regierung bei offiziellen Besuchen von Regierungsmitgliedern befreundeter Staaten, als Ansprechpartner für ausländische Journalisten und als Organisator von Veranstaltungen mit interessanten Persönlichkeiten», betonte LPC-Präsident Peter Rutz in der Jubiläumszeitung.
Unter den Ehrengästen weilten u. a. der spätere deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl, Österreichs Bundeskanzler Bruno Kreisky, Bundesrat Adolf Ogi, NATO-Generalsekretär Manfred Wörner, Bundesanwältin Carla del Ponte und zahlreiche Politiker und renommierte Wirtschaftskapitäne bei den Events. Nach dem festlichen Besuch auf Schloss Vaduz wurde in der fürstlichen Hofkellerei mit S. D. Prinz Nikolaus von und zu Liechtenstein viele schöne Erinnerungen bei einem köstlichen Festmahl ausgetauscht.


TV-Hinweise etc.


Informationen über Schweizer Radio und Fernsehen

Programmhinweise SRF im Schweizer Internetmagazin www.kulturonline.ch
-----------------------------------------------

http://www.srf.ch/


Zu den News-Meldungen vom SRF:
http://www.srf.ch/news

SRF: Film-Nachschau:
http://www.srf.ch/play

-----------------------------------------------

Link zum Schweizer Radio SRF1.
Link zu «Musikwelle».

- - -

SRF Radio-Musiktitel gesucht ?

Suchen Sie die Musiktitel, die gerade bei einem SRF-Sender zu hören waren? Hier geht es direkt zum entsprechenden Link ...
http://www.srf.ch/radio-srf-1/programm/musik
http://www.srf.ch/radio-srf-1

 

http://www.srf.ch/radio-srf-2-kultur/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-3/programm/musik

http://www.srf.ch/radio-srf-musikwelle/programm/musik

http://www.virus.ch/virus/ticker



Weitere TV-Hinweise von diversen Sendern ... 


Im Gedenken an Heidi Kabel - Ihre Tipps für ein glückliches Leben

http://www.youtube.com/watch?v=G-xS3v_3e-4&feature=related


Im Diogenes-Verlag ...

Ingrid Noll Hab und Gier Diogenes Kulturonline.ch Eine Frage der Ethik ...

Ingrid Noll mit dem spannenden Roman «Hab und Gier» ... - jetzt auch als eindrückliches Hörbuch beim Diogenes-Verlag!

Die Geschichte ist packend ... Lange schon hatte die Bibliothekarin Karla vom Rentnerdasein geträumt: sich zurücklehnen und endlich in Ruhe selber lesen. So gibt sie mit 60 ihren Job in der Stadtbücherei auf. Mit einigen Kollegen hält sie lose Kontakt – bis zu einer folgenschweren Einladung.

Beim »Gabelfrühstück« macht ihr der kinderlose Witwer Wolfram todkrank ein Angebot: Falls sie sich um seine Beerdigung und die Inschrift auf seinem Grabstein kümmert, erbt sie ein Viertel seines Vermögens. Pflegt sie ihn bis zu seinem Tod, erbt sie die Hälfte. Und bringt sie ihn wunschgemäss um, bekommt sie alles, eine Villa in Weinheim inbegriffen. Die Ruhe der Rentnerin ist dahin.

Zur Autorin Ingrid Noll
Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Grossmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden. ›Die Häupter meiner Lieben‹ wurde mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet und, wie andere ihrer Romane, auch erfolgreich verfilmt.
www.diogenes.ch